Startseite: sofortkredit-einfach.de

Navigation

Sofortkredit - Blog

Zum Kreditrechner

________________________________________________________________________________________________________________________________________


Wie die 10 teuersten Fehler bei der Baufinanzierung vermieden werden können - Teil 2

Auch bei der Baufinanzierung für ein Haus oder eine Wohnung gibt es vieles zu beachten, wenn man teuere Fehler vermeiden will.

#6. Fehler: Zu kurze Zinsbindung

Das aktuelle Zinsniveau ist zwar niedrig, jedoch nicht in Stein gemeißelt. Kreditnehmer sollten sich die derzeitig günstigen Konditionen deshalb so lange wie möglich sichern. Zwar kostet dies einen Aufschlag (derzeit etwa 0,7 Prozent im Vergleich bei einer Zinsbindung von 10 zu 20 Jahren), doch das Risiko, dass die Kreditzinsen in den kommenden Jahren deutlich steigen werden, ist zu groß, um mit einer zu geringen Laufzeit und damit zu kurzer Zinsbindung kurzfristig Geld sparen zu wollen.

#7. Fehler: Keine Ahnung von Förderungsmöglichkeiten

Bei der bundeseigenen KfW-Bank gibt es die günstigsten Darlehen und Tilgungszuschüsse, beispielsweise für energieeffiziente Häuser und Wohnungen. Unterstützt werden vor allem Familien mit Kindern. Die einzelnen Voraussetzungen, um an die jeweiligen Fördertöpfe zu kommen, sind dabei sehr unterschiedlich. Wer was bekommen kann, ist auf der Seite der Verbraucherzentrale Bundesverband zu finden, unter "baufoerderer.de".

#8. Fehler: Kosten für Bereitstellungszinsen

Viele Bauherren rufen ihren Kredit in Etappen ab - je nach Baufortschritt. Doch für den ungenutzten Teil des Kredites verlangen die Banken sogenannte Bereitstellungszinsen von meist 3 Prozent im Jahr - zusätzlich zu den vereinbarten Vertragszinsen. Kreditnehmer sollten deshalb auch unbedingt vor Vertragsabschluß vergleichen, ab wann und in welcher Höhe die Banken Bereitstellungszinsen berechnen.

#9. Fehler: Kosten für Nachfinanzierung

Bauherren kennen das: Im vereinbarten Festpreis sind schlicht nicht alle Leistungen enthalten, die für die Fertigstellung des Hauses oder der Wohnung nötig sind. So fehlen oft beispielsweise die Kosten für die Erschließung des Baugrundstücks, für das Einrichten der Baustelle, für Bodengutachten und diverse Hausanschlüsse. Sind solche Extra-Kosten nicht im Kostenplan enthalten, droht eine Nachfinanzierung und mit ihr weitere Kosten.

#10. Fehler: Der "flexible" Kredit

Viele Kreditangebote sind zwar günstig, verpflichten jedoch zu starren und unveränderlichen Monatsraten. So dürfen diese während der Zinsbindung weder erhöht noch gesenkt werden und auch Sonderzahlungen sind frühestens 10,5 Jahre nach der Kreditauszahlung möglich. Was aber, wenn sich während der Laufzeit der Immobilienfinanzierung die Lebensumstände oder die finanziellen Möglichkeiten ändern? Auch für solche Fälle sollte ein Kredit entsprechend flexibel ausgerichtet sein.

Fazit:

Sehr oft darauf hingewiesen, jedoch weniger beachtet: Bevor ein Kreditnehmer eine Baufinanzierung abschließt, sollte er sich per persönlicher Checkliste darüber klar werden, welche Faktoren ihm im Zusammenhang mit einer solchen Finanzierung wichtig sind und danach sich verschiedene Angebote einholen, vergleichen und erst danach abschließen.

Blogbeitrag veröffentlicht am 11.03.2018 auf sofortkredit-einfach.de

Schlagworte zum Beitrag

Baufinanzierung | Immobilienfinanzierung | Immobilienkredit Zusatzkosten | Kreditvergleich | Sofortkredit

Weitere Themen

OpenSchufa | Kreditrechner | EU-Datenschutz-Grundverordnung | Autokredit | Negativ-Kreditzins | Kredit für Selbständige | Hausbank | Wirtschaftsauskunfteien | Kreditaufnahme | Kreditverhalten | Kredit trotz HartzIV | Kredit und Restschuldversicherung | Bauspardarlehen | Kreditkarten | Mieterdarlehen | Kreditwürdigkeit | Bonität | Kreditkündigung | Umschuldung | Autokredit kündigen | Kreditarten Teil 1 | Sofortkredit