Startseite: sofortkredit-einfach.de

Navigation

Sofortkredit - Blog

Zum Kreditrechner

________________________________________________________________________________________________________________________________________


Kann man trotz Hartz IV einen Kredit erhalten?

Wie so oft liegt der Teufel im Detail, so auch hier bei der Antwort auf diese Frage, weshalb sich diese auch nicht mit einem eindeutigen "Ja" oder "Nein" beantworten lässt.

Hartz-IV-Empfänger erhalten vom Staat eine ausreichend finanzielle Unterstützung, von der der alltägliche und notwendige Lebensunterhalt zu bestreiten ist. Für Luxus oder das Bilden von Rücklagen wird das Geld in den meisten Fällen jedoch nicht ausreichen. Auch größere Anschaffungen wie Auto, Flachbildfernseher oder neue Möbel sind mit ALG II nicht realisierbar. Viele Hartz-IV-Empfänger haben deshalb den Wunsch nach einer weiteren finanziellen Unterstützung in Form eines Bankkredits. Jedoch ist hierbei problematisch, dass die Kreditinstitute ohne Sicherheiten oder ein entsprechendes Einkommen keine Darlehen vergeben. Im Normalfall wird es einem Hartz-IV-Empfänger auch nicht möglich sein, von der staatlichen Unterstützung sowohl den alltäglichen Lebensunterhalt zu bestreiten als auch zusätzlich die Raten eines Kredits zu bedienen. Dennoch gibt es tatsächlich Möglichkeiten, wie man trotz Hartz-IV-Empfangs einen Kredit erhalten kann.

Darlehen für Hartz-IV-Empfänger mit Hilfe eines Bürgen

Grundsätzlich sind die Möglichkeiten für Hartz-IV-Empfänger, an Kredite zu kommen, sehr beschränkt. Das monatliche Einkommen und dessen Höhe stellt für alle Banken eine wichtige Voraussetzung bei der Kreditvergabe dar. Und auch bei guter Bonität kann dies nicht darüber hinweg täuschen, dass es offensichtlich an entsprechenden Einkünften mangelt, die die Kreditrückzahlung ermöglichen.

Etwas anders sieht die Situation jedoch aus, wenn der Hartz-IV-Empfänger einen Bürgen für sein Kreditvorhaben findet, welcher von der kreditgebenden Bank auch als solcher akzeptiert wird. Der Bürge muss dann der Bank Sicherheiten in Form von Besitztümern wie Immobilien oder Geldanlagen nachweisen und/oder über ein entsprechendes Einkommen verfügen. Im Falle eines Ausfalles der Kreditrückzahlungen des kreditnehmenden Hartz-IV-Empfängers wendet sich dann die Bank an den Bürgen. Eine richtige Lösung stellt diese Variante jedoch auch nicht dar, da auf Grund der geringen staatlichen Hartz-IV-Leistungen oftmals bereits absehbar ist, dass irgendwann der Bürge mit der Kreditrückzahlung konfrontiert sein wird.

Kredit mittels einer Kreditsicherheit

Eine einfache Möglichkeit, als Hartz-IV-Empfänger zu einem Darlehen zu kommen, ist es, dem Kreditgeber eine Kreditsicherheit anzubieten. Eine solche Kreditsicherheit kann beispielsweise eine Kapitallebensversicherung oder eine andere Geldanlage sein. Da oftmals die vorzeitige Kündigung einer Geldanlage mit Verlusten verbunden ist, macht es mehr Sinn, diese als Sicherheit für einen Kredit zu verwenden oder zu beleihen. Einige Banken lassen sich durchaus auf einen solchen Handel ein und vergeben unter diesen Bedingungen dann auch Kredite an ALG-II-Empfänger. Und vorausgesetzt, in der Kapitallebensversicherung ist bereits einiges eingezahlt, kann diese auch ohne Bonitäts- und Einkommensprüfung beliehen werden, da viele dieser Versicherungsverträge diese Möglichkeit des Beleihens bereits beinhalten. Dabei spielt es dann auch keine Rolle, ob der Versicherungsnehmer/Kreditnehmer ALG II erhält, solange die Versicherungsbeiträge immer in der vereinbarten Höhe bezahlt wurden und werden.

Kurzzeit-Kredit durch Pfand-Hinterlegung

Für den Fall, dass ein ALG-II-Empfänger kurzfristig einen Kredit benötigt, kann er einen solchen auch durch das Hinterlegen eines Pfandes beispielsweise in einer professionellen Pfandleihe erhalten. Wichtig ist, dass sich der Pfandgeber der Tatsache bewusst ist, dass die mit dem Pfandleihe-Unternehmen vereinbarte meist recht kurze Kreditrückzahlungslaufzeit unbedingt einzuhalten ist, da sonst das Pfand einbehalten und versteigert wird. Übrigens können auch Autos auf diese Weise bei darauf spezialisierten Pfandleihe-Firmen beliehen werden.

Darlehen von Privat für Privat auf div. Online-Plattformen

Als Kredit von Privat für Privat wurde bis vor kurzem die Darlehensgewährung aus privater Hand (zum Beispiel aus dem Umfeld des Kreditnehmers) bezeichnet. Heutzutage ist damit die Kreditvergabe an Privat über Online-Plattformen gemeint. Die hier vermittelten Kredite sind ebenfalls Ratenkredite, für die Zinssätze und Laufzeiten vereinbart werden – allerdings ist hier der Spielraum weitaus größer, da sich die Kreditnehmer und -geber auf einen individuellen Rahmen einigen können. Die Zugangshürden sind zwar deutlich niedriger als bei einem normalen Bankkredit, jedoch entfallen sie keineswegs. Die Bonität (Schufa-Einträge, Gehaltsnachweise) und eventuell vorhandene Sicherheiten werden auch hier überprüft. Dennoch lassen sich auf diesem Weg bestimmte Kreditwünsche auch für ALG II-Empfänger realisieren.

Blogbeitrag veröffentlicht am 31.10.2017 auf sofortkredit-einfach.de

Schlagworte zum Beitrag

Weitere Themen

OpenSchufa | Kreditrechner | EU-Datenschutz-Grundverordnung | Autokredit | Negativ-Kreditzins | Kredit für Selbständige | Hausbank | Wirtschaftsauskunfteien | Kreditaufnahme | Kreditverhalten | Kredit trotz HartzIV | Kredit und Restschuldversicherung | Bauspardarlehen | Kreditkarten | Mieterdarlehen | Kreditwürdigkeit | Bonität | Kreditkündigung | Umschuldung | Autokredit kündigen | Kreditarten Teil 1 | Sofortkredit