Startseite: sofortkredit-einfach.de

Navigation

Sofortkredit - Blog

Zum Kreditrechner

________________________________________________________________________________________________________________________________________


Welche verschiedenen Kredite gibt es?

Heutzutage gibt es nicht nur den EINEN Konsumentenkredit, sondern die unterschiedlichsten Kreditarten. Der Einfachheit halber lassen sich die vielen Kreditfinanzierungsformen in zwei große Gruppen einteilen: in Standardkredite und in Spezialdarlehen. Als Standardkredit gelten bei den Universalbanken der Dispositionskredit, der Ratenkredit und der Immobilienkredit. Viele andere Kredite können eher als Spezialkredite eingeordnet werden. Nachfolgend geben wir einen ersten Überblick über die häufigsten Kreditarten:

Existenzgründungsdarlehen

Ein Gründerkredit wird zur Gründung eines Unternehmens gewährt. Weil noch keine aussagekräftigen Abschlüsse als Sicherheit vorgewiesen werden können, erfolgt die Kreditvergabe auf Basis eines ausgearbeiteten Businessplans. Bewertet der Kreditgeber den Plan als erfolgversprechend, wird das junge Unternehmen mit dem benötigten Kapital ausgestattet.

KfW-Kredit

Die Bezeichnung KfW-Kredit leitet sich vom Kreditgeber ab, der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau. Die KfW-Gruppe vergibt im Rahmen ihrer Förderprogramme unterschiedliche Kredite an Privatpersonen und Unternehmen. Durch besonders günstige Kredite unterstützt die Förderbank zum Beispiel Existenzgründer, mittelständische Unternehmen, Bau- und Energiesparmaßnahmen von Eigenheimbesitzern, Aus- und Weiterbildungen sowie den Ausbau der Infrastruktur.

Dispositionskredit

Der Dispositionskredit (auch bekannt als "Dispokredit") ist ein Kreditrahmen, bis zu dessen Höhe ein Girokonto überzogen werden kann. Für diese flexible und kurzfristig abrufbare Finanzierung werden in der Regel sehr hohe Zinsen berechnet.

Bauspardarlehen

Ein Bauspardarlehen wird am Ende der Laufzeit eines Bausparvertrages aufgenommen und erweitert das angesparte Kapital durch einen Darlehensbetrag. Häufig können Bausparer von besonders günstigen Kreditzinsen profitieren, die bereits im Sparvertrag vereinbart wurden.

Forderungszessionskredit

Über einen Forderungszessionskredit kann ein Unternehmen eine offene Forderung an eine Bank abtreten. Das Unternehmen erhält den Forderungsbetrag abzüglich Bearbeitungsgebühren und Zinsen von der Bank. Die Bank ihrerseits regelt dann die Begleichung der Forderung mit dem Gläubiger.

Annuitätendarlehen

Ein Annuitätendarlehen zeichnet sich dadurch aus, dass die Tilgung mit einer gleichbleibenden monatlichen Rate erfolgt. Jede Rate setzt sich aus einem Tilgungs- und einem Zinsanteil zusammen. Der Zinsanteil sinkt dabei stetig, weil zunehmend mehr von der Kreditsumme zurückgezahlt wird. Entsprechend nimmt der Tilgungsanteil zu, sodass die Ratenhöhe insgesamt unverändert bleibt. Das Annuitätendarlehen ist wegen seiner Konstanz gut planbar.

Ballonfinanzierung

Bei der Ballon-Finanzierung im Rahmen eines Autokaufs leistet der Kreditnehmer eine geringe Anzahlung und zahlt im Anschluss verhältnismäßig niedrige Raten an den Kreditgeber. Dafür ist nach Ablauf der Vertragslaufzeit eine Restzahlung zu leisten, die in der Regel der Höhe des zuvor kalkulierten Restwerts des gekauften Autos entspricht. Die Restzahlung wird entweder durch eine Anschlussfinanzierung oder aus dem Erlös beim Verkauf des Fahrzeugs beglichen. Die Ballon-Finanzierung ist damit dem Mietprinzip des Leasings durchaus ähnlich.

Autokredit

Ein Autokredit ist eine Form des Ratenkredits, welcher mit einer Zweckbindung – dem Kauf eines Autos – abgeschlossen wird. Weil das zu finanzierende Fahrzeug eine Sicherheit darstellt, werden Autokredite meist zu günstigeren Konditionen angeboten als herkömmliche Ratenkredite. Ein Autokredit kann häufig direkt beim Kauf über den Händler aufgenommen werden, aber auch bereits vor dem Kauf bei einer Bank.

Revolvingkredit

Unter dem Begriff Revolving-Kredit versteht man einerseits einen Kredit, der bei der Abwicklung laufender Geschäfte ständig in Anspruch genommen werden kann, ohne dass immer wieder ein neuer Kreditantrag gestellt werden muss. Voraussetzung dafür ist, dass die bei Einräumung des Kredites vereinbarten Bedingungen vom Kreditnehmer erfüllt werden. Andererseits wird damit auch die Refinanzierung eines langfristigen Kredits mit kurzfristig aufgenommenen Geldern bezeichnet.

Hypothekendarlehen

Ein Hypothekendarlehen wird für Kauf, Renovierung oder auch Bau von Wohneigentum vergeben. Als Sicherheit wird dabei eine Hypothek auf das Gebäude in das Grundbuch eingetragen. Kommt der Kreditnehmer seiner Rückzahlung nicht nach, kann der Kreditgeber die Immobilie entsprechend verwerten.

Sofortkredit

Der Begriff Sofortkredit wird für Kreditangebote verwendet, die wie hier hier eine besonders schnelle Kreditvergabe gewährleisten. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um klassische Ratenkredite, welche durch optimierte und automatisierte Vergabeverfahren schneller ausgezahlt werden können.

Kurzkredit

Der Begriff Kurzkredit findet Anwendung bei Kreditangeboten, die ausschließlich im Zusammenhang mit kurzen Laufzeiten bis zu sechs Monaten gelten.

Lieferanten-Kredit

Ein Lieferantenkredit, auch als Handelskredit bezeichnet, wird nicht von einer Bank, sondern von einem Lieferanten an einen Kunden vergeben. Dabei wird Ware ausgeliefert, aber die Rechnung muss erst zu einem vorab vereinbarten Zahlungsziel beglichen werden.

Immobilienkredit

Ein Immobilienkredit ist wie die Baufinanzierung ein übergeordneter Begriff für Kredite, die für den Kauf, Bau oder auch die Renovierung einer Immobilie aufgenommen werden.

Kleinkredit

Der Kleinkredit ist in der Regel ein klassischer Ratenkredit, der sich durch einen geringen Kreditbetrag auszeichnet. Banken bieten Kleinkredite meist bis zu einer Höhe von 5.000 Euro mit kürzeren Laufzeiten und vergleichsweise niedrigen Zinskosten an.

Kleinkredit ohne Schufa

Bei einem Kredit ohne Schufa handelt es sich um einen Kredit, bei dessen Vergabe der Anbieter keine Informationen über den Kreditnehmer bei der Auskunftei SCHUFA einholt. Auf diese Weise sollen auch Kreditnehmer mit geringerer Bonität an eine Finanzierung gelangen. Weil für den Kreditgeber ein großes Ausfallrisiko besteht, sind die Zinsen bei dieser Kreditart relativ hoch.

Mikro-Kredit

Mikrokredite zumeist in bis 500,- EUR spielen vor allem in Entwicklungsländern eine wichtige Rolle. Die Kleinstfinanzierungen werden dort an kleine Unternehmen und Selbstständige vergeben, damit diese ein Geschäft aufbauen können. Inzwischen wird diese spezielle Kreditform auch in Deutschland zumeist von FinTechs angeboten. Aufgrund der niedrigen Summe erfolgt die Rückzahlung nach vier Wochen in einer Tranche oder in zwei Teilbeträgen. Die Zinsen entsprechen denen eines Dispos, wirken aber aufgrund der kurzen Laufzeit in absoluten Zahlen als extrem günstig.

Fremdwährungsdarlehen

Das Fremdwährungsdarlehen, öfter auch kurz als Währungskredit bezeichnet, ist ein Kredit, der aus Sicht des Kreditnehmers in einer fremden Währung vergeben wird. Für einen Kreditnehmer aus Deutschland ist also jedes Darlehen ein Fremdwährungskredit, das nicht in Euro vergeben wird. Meistens wird ein derartiger Währungskredit zur Immobilienfinanzierung genutzt.

Forwarddarlehen

Mit einem Forward-Kredit lassen sich die aktuellen Finanzierungskonditionen schon heute für eine anstehende Anschlussfinanzierung reservieren. Das geht mittlerweile bis zu fünf Jahre im Voraus – im Einzelfall sogar bis zu 66 Monate. Dabei unterschreibt der Kunde heute den Darlehensvertrag, ruft das Geld aber erst in einigen Jahren ab. Für jeden Monat Wartezeit verlangt der Kreditgeber einen Zinsaufschlag. Dieser beträgt zur Zeit 0,02 bis 0,04 Prozentpunkte pro Monat Vorlaufzeit.

Avalkredit

Der Avalkredit ähnelt vom Prinzip her eher einer Bürgschaft als einem Kredit. Der Kreditnehmer erhält gegen Gebühr oder Beitragszahlungen von seiner Bank eine Bürgschaft oder Garantie über einen bestimmten Geldbetrag ("Kreditleihe"), die als Absicherung gegenüber Dritten verwendet werden kann. Die wohl bekannteste Form des Avalkredits ist der Mietaval, welcher zur Bereitstellung einer Mietkaution eingesetzt werden kann. Im Kautionsfall zahlt dann die Bank den geforderten Betrag.

Beamtenkredit

Der Beamtenkredit ist seinem Namen entsprechend ein besonderes Finanzierungsangebot für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst. Weil der Staat als sicherer Arbeitgeber gilt, bieten Banken dort beschäftigten Kreditnehmern besonders attraktive Konditionen, beispielsweise niedrige Zinsen und längere Laufzeiten.

Ausbildungskredit

Ein Ausbildungskredit wird mit einer Zweckbindung abgeschlossen und soll für die Finanzierung einer Aus- oder Weiterbildung eingesetzt werden. Die Vertragsbedingungen und Konditionen werden von dem jeweiligen Anbieter festgelegt. In der Regel kann ein Ausbildungskredit ohne Bürgen oder regelmäßiges Einkommen beantragt werden. Eine besondere Form des Ausbildungskredits ist der Bildungskredit.

Blogbeitrag veröffentlicht am 10.08.2017 auf sofortkredit-einfach.de

Schlagworte zum Beitrag

Weitere Themen

OpenSchufa | Kreditrechner | EU-Datenschutz-Grundverordnung | Autokredit | Negativ-Kreditzins | Kredit für Selbständige | Hausbank | Wirtschaftsauskunfteien | Kreditaufnahme | Kreditverhalten | Kredit trotz HartzIV | Kredit und Restschuldversicherung | Bauspardarlehen | Kreditkarten | Mieterdarlehen | Kreditwürdigkeit | Bonität | Kreditkündigung | Umschuldung | Autokredit kündigen | Kreditarten Teil 1 | Sofortkredit